?

Log in

  | 0 - 4 |  
Doerte [userpic]

Neuer Blog

April 7th, 2014 (11:01 pm)
Tags:

Ich habe mich nach ewigen Überlegen dazu entschlossen, einen neuen Blog ins Leben zu rufen. Ich bin bei Wordpress.com* und werde mich jetzt ein bisschen in den Editor reinfuchsen. Zwei Posts stehen zumindest schon mal. Aller Anfang ist schwer..
Die Idee dahinter ist, dass dieser Blog für privatere Themen bleibt und der andere eher "öffentlich" ist. Mal sehen, wie sich das Ganze entwickelt. Ich habe ein bisschen Angst, dass ich es mir nicht gut genug überlegt habe, aber ewig Grübeln bringt ja auch nichts. ;D

Die Adresse ist folgende:
http://casualvintage.wordpress.com/


*Ein großer Teil der Grübelei betraf die Frage, ob Wordpress.com, Wordpress.org oder Blogger am besten sei und ob ich auf Englisch schreiben sollte ... ! ^^'

Doerte [userpic]

Es geht weiter.. nur wie?

March 24th, 2014 (09:58 pm)

Liebe Leute,

bei mir hat sich viel getan. Mit Schrecken habe ich festgestellt, dass ich schon ewig (1,5 Jahre :o) nicht mehr hier gepostet hab. Das wird sich jetzt aber wieder ändern, so wie (hoffentlich) einiges. Ich bringe euch erstmal mal auf den aktuellen Stand!

Ich habe mein Bachelorstudium abgeschlossen! Schon letztes Jahr im Juli habe ich meine letzte Klausur geschrieben und mich danach nach Themen für die Bachelorarbeit umgesehen. Ich wollte sehr gerne in der Systematischen Theologie schreiben, was ich dann auch gemacht habe. Nach einigem Hin und Her lautete das Thema dann: "Und das Wort ward Fleisch". Inkarnation im interreligiösen Vergleich dargestellt anhand der Positionen Heinrich Vogels und Michael Wyschogrods" Angemeldet habe ich die Arbeit dann erst Ende November und abgegeben im Januar. Neben der Abschlussarbeit haben mich nämlich einige andere Themen sehr beschäftigt (und tun es teilweise immer noch):

Ich werde nicht mehr Lehrerin! Ich habe vor genau einem Jahr endlich ein Schulpraktikum absolviert. Zu dem Zeitpunkt hatte ich bereits Zweifel, ob der Lehrer-beruf zu mir passt.. Im Praktikum habe ich deswegen so viel wie möglich selbst unterrichtet. Die Zweifel wurden bestätigt: Mich interessieren mehr die Themen/Fächer Religion und Englisch, als die pädagogischen Aspekte. Ich glaube außerdem, dass ich mich in der Schule nach einiger Zeit nicht mehr wirklich weiterentwickeln würde (sowohl beruflich als auch persönlich). Deswegen habe ich also nach alternativen Masterstudiengängen gesucht:

Ich habe in Hannover im Oktober einen religionswissenschaftlichen Master begonnen. Ich habe mir den Studiengang in Ruhe angesehen und auch 5 Seminare belegt, bin mir aber nach dem Semester ziemlich sicher, dass ich diesen Master nicht weiter studieren möchte. Einerseits bietet der Studiengang nämlich kein interessantes Profil und auch die Religionswissenschaft (zumindest so, wie sie in Hannover gelehrt wird) spricht mich nicht an. Ich habe mich zwar vorher schon informiert, aber wohl nicht genug. Das ist schon eine große Enttäuschung, weil ich auch schon gerne in Hannover bleiben würde. Für Theologie (mein Herzensfach) gibt es hier keinen Master. Generell frage ich mich momentan, ob ich Theologie weiterstudieren möchte. Ich habe zwar das Studium bisher sehr sehr genossen und auch mal ein, zwei Seminare extra belegt, aber außer Lehrerin und Pastorin gibt es dafür keine Berufe. Pastorinnen werden zwar gesucht, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich in diese Rolle passe. Außerdem müsste ich dann sicherlich noch 4-5 Jahre studieren. Für das theologische Examen könnte ich mir vom Bachelorstudium nämlich nicht sehr viel anrechnen lassen. :' (

Außerdem nehme ich seit Oktober am Programm "Mit Leibniz zu Bahlsen" teil. Das ist eine Zusatzqualifikation für Geisteswissenschaftler, die sich für eine Tätigkeit in der freien Wirtschaft qualifizieren wollen. Bisher hatte ich Blockseminare zu den Themen: Bewerbung, Potenzialanalyse, Grundlagen BWL, Projektmanagement, Personalmanagement, Internationales Consulting und Internationales Marketing. Es folgen noch Arbeiten und Konflikte im Team, Interkulturelle Kommunikation und PR- und Öffentlichkeitsarbeit. Das Programm ist einerseits sehr gut, um die verschiedenen Bereiche mal anzusehen. Beispielsweise weiß ich nun, dass ich weder ins Personalwesen, noch in die Unternehmsberatung möchte. ;) Andererseits hat es mich sehr verunsichert, dazu nachher mehr.

Zu dem Programm gehört auch ein mindest zweimonatiges Praktikum. Dafür habe ich auch schon einen Platz, und zwar bei der Stadtentwässerung in Hannover in der Presseabteilung, wo ich sogar 4 Monate bleibe. Dort werde ich neben Pressearbeit auch in der internen Kommunikation mitarbeiten können, zum Beispsiel für die Mitarbeiterzeitschrift. Auf die Stelle bin ich gekommen, weil mich das Schreiben schon sehr interessiert. Im Studium haben mir die Seminararbeiten tatsächlich immer am meisten Spaß gemacht. (Und immerhin habe ich ja früher immer gebloggt... bevor ich nur noch fürs Studieren gelebt habe..>__>) Ich hoffe, dass ich bei diesem Praktikum ganz viel lernen kann und herausfinden kann, ob es später auch in diese Richtung gehen soll. Mich würde nämlich auch das Marketing sehr interessieren und eigentlich auch die Arbeit in einer Kommunikations- bzw. Werbeagentur (im Bereich Text, wo sie laut einem Dozenten von Mit Leibniz zu Bahlsen sogar Nachwuchs suchen...). Dafür muss man allerdings ja sehr sehr gut sein, deswegen traue ich mir das nicht so ganz zu und will mit dem anderen Praktikum erstmal eine Menge Arbeitsproben generieren!

Durch die Teilnahme an Mit Leibniz zu Bahlsen ist mir leider auch aufgefallen, dass ich meine Zeit und Energie bisher viel zu sehr auf das Studium gerichtet habe. Dadurch konnte ich zwar sehr gut abschließen (Schnitt 1,4), aber mir sind so einige andere Erfahrungen verloren gegangen. Für die nächsten Monate habe ich mir deswegen vorgenommen: einen vernünftigen Nebenjob zu suchen, bei dem ich im weitesten Sinne etwas Neues lerne alternativ ein schönes Ehrenamt. Außerdem muss ich herausfinden, ob mich die Theologie doch noch in eine andere Stadt lockt (in Münster, Bonn und Heidelberg gibt es tolle Theologie-master), ob ich nicht doch lieber mit meinem Freund zusammenziehen möchte, mit dem ich immerhin 6 Jahre zusammen bin.. dafür müsste ich aber in Hannover bleiben... oder ob ich lieber Englisch weiterstudieren möchte, oder Bildungswissenschaft, was ich durch die Lehramtsoption im Bachelor auch schon kennengelernt habe.

Wie man sieht, gibt es derzeit viele viele Fragezeichen.. aber ich bin froh, dass ich mich nun endlich mal mit diesen ganzen Themen auseinandersetze! Dass es ab Oktober ein Master sein soll, stellt allerdings schon mal fest. Ich brauche die zwei Jahre nämlich, um endlich nicht nur zu studieren, sondern die von den Arbeitgebern gefragten Praxiserfahrungen zu sammeln! :S

Sorry für die Wall of Text.. Wer bis hierher gelesen hat, bekommt einen virtuellen Keks von mir! ;)

Doerte [userpic]

Johann Hinrich Wichern - Erfinder des Adventskranzes und Vorläufer der Diakonie

February 13th, 2012 (12:29 pm)
Tags: ,

Ich wollte ja meine Stichpunkte zur mündlichen Prüfung mal verschriftlichen zur Übung. Vielleicht interessiert es euch ja ein bißchen. Kritische Nachfragen sind sehr erwünscht. ;)
Wir müssen da schon immer 7 Tage vorher eine Gliederung abgeben. An der hangel ich mich mal entlang.


Ist doch etwas länger geworden, aber imo ganz interessant ;PCollapse )

Doerte [userpic]

-

April 19th, 2009 (09:14 pm)
accomplished

current mood: accomplished


  | 0 - 4 |